banner_vogtshof.jpg
  • Ana Paula Pereira-Kotterer
  • Homöopathie und Naturheilkunde
  • Andreas-Hofer-Str. 65
  • 79111 Freiburg
  • Telefon: 0761/42465
  • Fax: 0761/4764213
  • E-Mail an uns

Natürliche Narbenpflege

Kleinere oder größere Verletzungen passieren uns täglich. Sei es durch Unfälle, Operationen, Verbrennungen oder aus Unachtsamkeit.


Der Körper aktiviert im Falle einer Verletzung sofort einen Selbstheilungsprozess mit dem Ziel, die Wunde zu schließen. Leider bleiben dabei oft Narben als störendes, sichtbares Zeichen zurück.


Ist die Narbe aber noch sehr jung, also weniger als ein Jahr alt, kann man sie gut behandeln und sogar fast unsichtbar machen.

null

Echtes Salomonssiegel

Grundsätzlich sollten Narben zu Anfang keinen starken Temperaturreizen ausgesetzt werden. Intensive Sonnenbestrahlung, Solarium, Saunawärme oder extreme Kälte können vor allem bei frischen Narben die Gewebebildung negativ beeinflussen.


Achten Sie zudem bei der Auswahl von Kleidungsstücken besonders bei frischen Narben darauf, dass das empfindliche Narbengewebe nicht durch eng anliegenden Stoff gereizt oder verletzt wird. Auch bei Dehnungs- oder Kräftigungsübungen ist Vorsicht geboten!

null

Lebensbaum

Um die Heilung zu unterstützen gibt es auch natürliche Präparate.


So vereint das WALA Narbengel regenerationsfördernde und strukturierende Wirkstoffe. Echtes Salomonssiegel und Auszüge aus dem Lebensbaum (Thuja) wirken Verhärtungen und Wucherungen des Narbengewebes entgegen. Ätherisches Rosmarinöl und die Küchenzwiebel fördern die Durchblutung und beleben das vernarbte Gewebe.


Die Inhaltsstoffe helfen natürlich gegen Narben und wirken auch vorbeugend gegen Narbenwucherungen. Das Gel kann 1-2mal täglich aufgetragen werden und auch als Salbenverband verwendet werden.


Wir beraten Sie gern.

null

Rosmarin

Bildquellen:


Echtes Salomonssiegel - Jymm 29.Mai 2003, CC by SA3.0


Lebensbaum - CdaMVvWgS 27.Juni 2008, CC by SA3.0


Rosmarin - Nicolas Rück 30.August 2015, CC by SA3.0


Autor: Vogtshof-Apotheke